logo2  

Unsere Partner

tierteam

 

 

tiersuche

Download Steckbrief

Sie vermissen ein Tier? Hier
können Sie sich ein Formular für
einen Steckbrief herunterladen 

zu den Downloads

Sponsor

logo publik neu 2011 g

Webdesign, Faxgateway
Computerhilfe aus einer Hand
www.publik.com
 

Marcy aus Duisburg

Schrift:

13.12.2015


Am 23.11.2015 entlief Marcy in Duisburg in der Nähe des Revierparks Mattlerbusch.
Entlaufgrund war die heruntergefallene Flexileine und das offene Gartentor.
Relativ schnell gab es Sichtungen ohne Leine! Zum Glück!

2 Wochen lang versuchte man sie zu locken oder mit sonstigen Versuchen irgendwie einzufangen, aber Marcy hatte furchtbare Angst vor Menschen und flüchtete immer und immer wieder.
Am 03.12. ging bei uns ein Hilferuf der Besitzerin ein.
Wir erfuhren, dass Marcy sich bereits in einem relativ kleinen Gebiet aufhält und dass sie an bestimmten Orten immer wieder gesehen wird.

Gleich am nächsten Tag stellten wir eine Lebendfalle auf.
(Danke an den Reitstall Wiebus, der uns sofort erlaubt hat die Falle dort aufzustellen :-) )
Beobachtet mit Wildkameras stellten wir fest, dass Marcy seeeeehr interessiert an dem frisch gebratenen Speck und der geschmierten Leberwurst in der Falle war.
Natürlich befanden wir uns während der gesamten „Fallenzeit“ in unmittelbarer Nähe um Fuchs und Katz sofort zu befreien.
In einer Nacht gab es an der Falle seltsame Geräusche…. Wirklich schreckliche Schreie waren zu hören!!!
Die nachfolgende Recherche ergab: Es handelte sich um Fuchsschreie! Wir vermuten, dass Marcy sich in der Nähe aufhielt und sie dadurch sehr eingeschüchtert war, denn seitdem war sie sehr misstrauisch :-/
Auf den Kameras konnten wir dann erkennen, dass sie der Falle nicht mehr zu nahe kam und wir wussten „Das wird so nix!“

Gleichzeitig hatten wir noch eine Futterstelle im heimischen Garten, die sie regelmäßig besuchte und so schmiedeten wir den Plan den Garten abzusichern und sie dort irgendwie einzusperren.
Am nächsten Tag brachten wir insgesamt 4 Wildkameras im Garten an und servierten dort ordentlich leckeres Futter, damit sie den Folgetag auf jeden Fall wiederkommt.
So war es dann auch! Sie ließ es sich schmecken und lieferte uns nette Videos.
Am Samstag den 12.12.2015 sicherten wir den Garten/Innenhof ab. Kein einziges Schlupfloch gab es mehr!
Dann die Frage, wie kriegen wir das Tor zu wenn sie rein geht?!
Auto, 2 Leute, Seil am Tor, zuziehen…. Ja könnte klappen!
Getestet! Passt! :-)

Sehr optimistisch gingen wir dann in der Nacht auf die Posten. Während man im Auto sitzt darf man nicht reden, sich nicht bewegen und muss immer schauen aus welcher Richtung sie ggf. kommt.
Anstrengend, aber machbar!
In der ersten Nacht ließ sie sich zwar blicken, aber durch ein Feuerwerk, eine Party in der Nachbarschaft, Regen und Sturm verschwand sie ziemlich schnell wieder und tauchte nicht mehr auf.
Enttäuscht endete die Nachtschicht dann um 6 Uhr morgens…

Ok, nicht aufgeben! Neuer Versuch!
Frisches Futter und Pansenduftspur in den Garten und weiter geht’s! Sie wird kommen!!!!

Start 23 Uhr… per Whats app waren alle Helfer und die Tiersichtung miteinander verbunden.

23:39 Uhr: Sie ist hier!
23:45 Uhr: Sie hat sich das Seil angeguckt, sich kurz hingesetzt und ist wieder gegangen.
23:49 Uhr: Sie ist wieder da!
23:52 Uhr: Einmal ums Auto rum. Geht wieder.
00:48 Uhr: Sie ist wieder da! Sie bellt. Ist unsicher. War jetzt 4-5 x am Tor, aber geht nicht rein.
01:05 Uhr: (Sprachnachricht) Leute, das Tor ist zu. Sie ist drin! Wir brauchen Hilfe!

Hilfe machte sich sofort auf den Weg und irgendwann folgte dann: Sie ist jetzt im Haus. Alles ok :-)
Dann folgten Fotos von Marcy mit hübschem orangenen Sicherheitsgeschirr und ziemlich skeptischem Blick ;-)
Völlig erschöpft die Kleine, aber körperlich ist alles in bester Ordnung (vom Tierarzt bestätigt).

Wir sind wirklich überglücklich, dass das alles so perfekt funktioniert hat und das die Kleine Maus wohlauf ist!

Wir hatten auch dieses Mal wieder unheimlich tolle Helfer, die sich große Sorgen um die Maus machten, aber alles mit uns abgesprochen haben!
Teamarbeit! Keine Alleingänge! Grandios ♥ DANKE für euer Vertrauen!

Wir bedanken uns bei:
Ela & Tanja Frank – ob Nachtwache, flyern oder Leute informieren…. Alles wurde sofort und überaus ordentlich erledigt! ihr hattet IMMER Zeit für Marcy und wart immer sofort zur Stelle! DANKE DANKE DANKE ♥

Bei Britta Hause und Ulrike & Jochen Scheuer – auch ihr wart wieder einmal super!!!!
Wir sind froh, dass ihr immer zur Stelle seid! ♥

Bei Sabine Häsel – Du hast uns immer alle Sichtungen sofort weitergeleitet und uns andauernd Mut gemacht und motiviert!
Danke :-)

Bei Susanne Löttgen (Tiere in Not Griechenland e.V.) – für das sofortige „Ja, ich habe ein Sicherheitsgeschirr für euch!“ :-)

Bei Rahel Schröder (Team für Tiere e.V.) – du weisst schon wofür :-*

Und zu guter Letzt – Bei ALLEN die Marcy gesehen und nicht gejagt haben, Sichtungen weitergegeben haben und Geduld mit Marcy und uns hatten ;-) Gut Ding will Weile haben!

Thumbnail image

Thumbnail image

Copyright © Tiersichtung Deutschland
Template By Web Design Builders | Web Design Philippines
Distributed By Joomla Perfect   Sponsored By Pop Group Global | Property List | Ayos Hosting