logo2  

Unsere Partner

tierteam

 

 

tiersuche

Download Steckbrief

Sie vermissen ein Tier? Hier
können Sie sich ein Formular für
einen Steckbrief herunterladen 

zu den Downloads

Sponsor

logo publik neu 2011 g

Webdesign, Faxgateway
Computerhilfe aus einer Hand
www.publik.com
 

Happy aus Bottrop

Von Happy erfuhren wir über einen Aufruf im Facebook.
Wir fragten an ob Hilfe benötigt wird, aber es gab bereits ein Team das versuchte sie zu sichern. 
Irgendwann nach einiger Zeit klickten wir noch einmal auf ihr Bild im Facebook um die Kommentare dort zu lesen, da wir wissen wollten ob Happy nun endlich gesichert ist, doch leider war das nicht der Fall.
Wir fragten erneut ob unsere Hilfe benötigt wird und vor allem Mandy van den Borg war hier sehr hartnäckig. (zum Glück)
Sie hielt sich auf einem Firmengelände in Bottrop auf und das schon einige Zeit.
War ja auch toll dort, die Mitarbeiter kümmerten sich fast schon rührend um sie 
Sie bekam dort Futter und Wasser und die Leute dort waren sehr vorsichtig wenn sie mit den großen Maschinen und Radladern dort rumfuhren.

 

Doch eins war klar: Sie konnte dort nicht bleiben!!!

 

Also fuhren wir hin und machten uns ein Bild von der Situation vor Ort.

Wir stellten unsere Falle auf, obwohl uns fast klar war das sie diese nicht betreten wird, denn bereits Tage zuvor hatten Leute versucht sie mit einer zu kleinen Falle zu sichern und das ging leider schief.

Mandy organisierte es, dass Frank Weisskirchen aus weiter Entfernung zu uns anrollte um eine Distanznarkose durchzuführen.
Das Team der Tiersichtung + einige freiwillige Helfer sicherten das Gelände ab, so dass Happy keine Chance hatte sich von dort wegzubewegen.
Kontakt zwischen den einzelnen „Stationen“ hatten wir durch Walkie-Talkies. 
So wusste jeder immer wo Happy sich gerade aufhielt.

Dann folgte die Meldung: „Er hat geschossen und getroffen. Sie hat sich abgelegt. Keiner verlässt seinen Posten. Sie muss erst tief und fest schlafen“

Circa 5 Minuten später war Happy im Auto und wurde, natürlich mit gesponstertem neuen Sicherheitsgeschirr, abtransportiert.

Wir hoffen, dass sie nun endlich glücklich in ihr neues Leben starten darf und wünschen ihr und ihrem neuen Besitzer alles erdenklich Gute.

Danke an Mandy van den Borg und Partner, Tina Lu, Sandra Fischer, Britta Hause, Jochen Scheuer, Ulrike Scheuer, Ulrike Paschold, Sandra Wellershaus-Stempel, Rocco Wellershaus, Ilona, Sabine und last but not least...
Frank Weisskirchen und ein ganz toller Tierarzt. 

 

"Happy"-End

Thumbnail image

 

Nanouk aus Wesel

Nanouk das Weihnachtswunder

Nach quälenden 4 Wochen konnten wir Nanouk aus Wesel kurz vor Weihnachten nach Hause ins Warme bringen. 
Es hat uns dieses Mal echt Nerven und viel Kraft gekostet, aber umso erleichterter sind wir das Kapitel "Nanouk auf der Flucht" positiv beenden zu können.

Nouki erholt sich nun bei Frauchen Kati Amerkamp und wir wünschen allen ein frohes Weihnachtsfest und besinnliche Tage mit ihren Liebsten!

Besonders bedanken möchten wir uns bei Jochen & Ulrike Scheuer (Besitzer von Zara aus Duisburg), Carmen Berrischen, Tanja Lieven, Birgit Tiefenstein, Yvonne Pohle, Justina Pa, Jennyfer Schaid, Melanie Heck, Daniela Petter, Isabella & Magda Dokurno und natürlich auch den wieder einmal absolut tollen Unterstützern beim Flyern aus den Facebookgruppen "Nanouk auf der Flucht" und "Zara@home & friends".
Ihr seid ALLE absolute spitze und ohne euch wäre das alles nicht möglich! 

Ein herzliches Dankeschön an alle mit mitgewirkt haben! Es waren soooo viele... wenn wir alle einzeln erwähnen würden, könnten wir mindestens 5 Seiten vollschreiben. 

Thumbnail image

Thumbnail image

Thumbnail image

Thumbnail image

Piet aus Mülheim an der Ruhr

Am 30.11.2013 bekam einer von uns einen Anruf einer Bekannten mit der Meldung "Hier war ein Hund auf der Autobahn und jetzt ist er oben auf den Gleisen, ich kann ihn sehen".
Sofort wurde das gesamte Team der Tiersichtung informiert und auch wir sahen ihn alle dort auf den Schienen rumlaufen. Zum Glück waren diese Schienen nicht mehr in betrieb, so dass er sicher auf ihnen laufen konnte.

Dann erfuhren wir über Facebook das Piet bereits vermisst wird und das es  Menschen gibt die vergeblich nach ihm suchten.
Piet kannte sein Zuhause noch nicht so gut, denn er war dort erst einen Tag und trotzdem zog es ihn immer wieder dort hin.

Wir errichteten Futterstellen um ihn dort zu halten und konnten ihn täglich beobachten wie er dort vor der Haustüre und im anliegenden Park mit anderen Hunden spielte und immer mal wieder einen Blick ins Haus warf. Nur reingehen wollte er nicht!

Letztendlich kam am 02.12.2013 am späten Abend die Meldung an uns. "Wir haben ihn!"
Er ließ sich aus der Hand füttern und so gelang es das ihn jemand festhalten konnte.

 

Danke an alle Helfer und an alle die Piet im Facebook geteilt haben.... nur so ist es Möglich viele Menschen aufmerksam zu machen!

Thumbnail image Thumbnail image

Zara aus Duisburg

Nach ca. einem Monat auf der Strasse ist Zara wieder in ihrem warmen Körbchen!
Kurz nach Zara's verschwinden nahmen wir Kontakt zu den Besitzern Jochen und Ulrike auf. Wir gründeten eine Facebookgruppe und erhielten dort tolle Unterstützung.
Zara war ein sehr schwieriger Fall, aber aufgeben kam für uns nicht in Frage! 

In den letzten 3 Wochen beschäftigten wir uns 24h in einer Whatsapp Gruppe mit Zara. Es wurde geplant und diskutiert.
Zu diesem Team gehörten auch Tina Lu, Britta Hause und Sandra & Rocco Wellershaus.
Ohne diese tollen Menschen, wäre all das nicht möglich gewesen.

Und auch ein grosses Lob an unsere tolle Zara Facebookgruppe!
Danke Danke Danke

 Thumbnail image

Zara3

Zara4

Bella aus Mülheim an der Ruhr

Wir bekamen am 24 August 2013 einen Anruf von einer Bekannten die sagte das ein kleiner Schwarzer Hund an der Ruhr herum läuft.
Sofort machten wir uns auf dem Weg. Dort angekommen lief die kleine Hündin etliche Male an uns vorbei.
Sie war so panisch das wir schnell erkennen mussten, dass es nicht einfach wird sie zu sichern. Wir entdeckten handgeschrieben Flyer von dieser Hündin mit Telefonnummer.
Wir riefen dort an und boten unsere Hilfe an, die sofort dankbar angenommen wurde. Wir flyerten die ganze Ruhr und bekamen täglich mehrere Anrufe.
5 Tage und 5 Nächte beobachteten wir Bella und fuhren jeden Tag zu den Sichtungen.
Am 5ten Tag bekamen wir wieder einen Anruf der aber diesmal dazu führen sollte das Bella nach Hause kam!

image104    image100    image57

 

Weitere Beiträge...

  1. Pit aus Köln
Copyright © Tiersichtung Deutschland
Template By Web Design Builders | Web Design Philippines
Distributed By Joomla Perfect   Sponsored By Pop Group Global | Property List | Ayos Hosting