logo2  

Unsere Partner

tierteam

 

 

tiersuche

Download Steckbrief

Sie vermissen ein Tier? Hier
können Sie sich ein Formular für
einen Steckbrief herunterladen 

zu den Downloads

Sponsor

logo publik neu 2011 g

Webdesign, Faxgateway
Computerhilfe aus einer Hand
www.publik.com
 

Lady aus Unna

18.09.2015

seit dem 21.08.2015 war sie unterwegs.

Da unsere Falle wegen Lunjo sowieso noch in Unna stand, rief die Besitzerin von Lady uns an und bat uns um Hilfe.
Lady wurde nun mehrfach 100%ig (mit Fotobeweis) gesichtet und hatte bereits eine Futterstelle angenommen, so dass wir uns dazu entschieden noch einmal nach Unna zu fahren und die Falle dort für Lady umzustellen und aufzubauen.

Die Falle stand um ca. 21 Uhr für Lady bereit!
1. Fallenkontrolle gegen 1 Uhr!

Tja und da saß sie auch schon drin!
So schnell kann´s gehen!♥ 

Sie ist ziemlich dünn geworden, aber hat nun genug Zeit um sich zu erholen.

Wir bedanken uns bei Silvia Schneider, ihrem Mann, Antje Henze, allen Anrufern und Teilern auf Facebook!


Alles Gute Lady & Familie :-)

Thumbnail image  

Thumbnail image

 

Thumbnail image

Kowu aus Essen

23.08.2015

Ein ganz besonderes Happy End:

Kowu ist nach ca. 2 Monaten endlich wieder zu Hause ♡
Durch einen Hinweis aus der Nachbarschaft, konnte er endlich gefunden werden und wir konnten ihn zusammen mit der Besitzerin heute der Finderin wieder abnehmen.

Ein Fundtier darf man nicht einfach behalten!!!!
Grausam... die Familie hat so lange gesucht und die Hoffnung schon fast aufgegeben, weil es keinen Hinweis auf Kowu gab... 
Man dachte schon ihm sei etwas schreckliches zugestossen.
Tränen & Verzweiflung! 
Das alles nur weil jemand ihn einfach zu sich genommen, den Fund nicht gemeldet und ihn offensichtlich behalten wollte.

Trotz allem sind wir und die Familie sehr froh das es ihm gut geht!

Gänsehaut pur stand heute auf dem Programm als Kowu seiner Besitzerin Chantal in die Arme sprang <3

 

Thumbnail image

Jessy aus Dortmund

 

Am 30.07.2015, spät in der Nacht, erreichte uns der Hilferuf des Vereins von Jessy aus Dortmund.
Sie war der PS in einer Schrecksekunde samt Geschirr und Schleppleine davon gelaufen.
Versuche, sie in dieser Nacht noch wieder zu finden, waren leider erfolglos.
Da Dortmund ca. 50 km von uns entfernt liegt, war gleich klar, wir benötigen hilfsbereite Menschen aus der Umgebung.
Wir gründeten die Gruppe "Jessy vermisst in Dortmund" und schnell fand sich ein sehr engagiertes Trüppchen zusammen.
Es wurde geflyert was das Zeug hält, doch leider kam kein Lebenszeichen von Jessy.

Da die Gefahr bestand, dass sie mit ihrer Schleppleine irgendwo festhängt, ging ein Suchhund in den Einsatz.
Dieser führte uns in einen anderen Stadtteil und sofort wurden dort weitere Flyer geklebt.

Kurz nach dem Einsatz des Suchhundes folgten 2 eventuelle Sichtungen von Jessy und wir richteten am selben Tag noch eine Futterstelle inkl. Wildcamera ein.
4 Tage zeigte sich dort aber keine Jessy.

Deprimiert, aber noch lange nicht bereit aufzugeben, überlegte man gemeinsam was man nun noch tun könnte und welche Gründe die ausbleibenden Sichtungen haben könnten.

Am 08.08.2015 war es dann soweit... das Telefon schellte und eine Stimme am Telefon glaubte Jessy gefunden zu haben.
Die hing nicht weit von der Entlaufstelle mit der Schleppleine fest!
Es folgte ein Foto und die Gewissheit: SIE IST ES WIRKLICH!

Überhaupt NICHT dreckig, nass, verängstigt oder verstört saß sie im Wald und freute sich über ihre Retter.
Jessy kann noch nicht lange dort festgehangen haben!

Natürlich machte man sich Gedanken: Wo war sie die ganze Zeit? Wie lange saß sie dort? Wo war sie vorher? Warum hat sie keiner gesehen?
ABER letztendlich zählt das Ergebnis und das lautet:

Jessy ist gesund und munter zurückgekehrt ♥

Wir freuen uns alle riesig und wünschen ihr alles alles Gute!

Besonderer Dank gilt den wirklich sehr engagierten und vorallem netten Helferlein:
Bibi Pru, Manu Agethen, Yvonne Nolting, Kerstin Buko, Gwendalin Rolf, Bettina Berg, Nicole Gi, Heike Wortmann, Sandra Konarski und auch an Erika Rottmann ♥

Ihr seid wirklich großartige Menschen!

Danke auch wie immer an alle die geteilt und mitgefiebert haben! :-)

 

Thumbnail image

Thumbnail image

Foxy aus Essen

Am Sonntag den 28.06.2015 erhielten wir eine PN an die Tiersichtung.
Man suchte Unterstützung zur Einrichtung und Kontrolle einer Futterstelle
in Mülheim - Grenze Oberhausen, da der Verein keine aktive Hilfe vor Ort hatte.
Foxy wurde dort am Vorabend zweimal gesichtet und nun war Unterstützung gefragt, da Foxy schon Tage unterwegs war.

Gerne erklärten wir uns bereit zu helfen, auch mit Flyern, Futterstelle mit Cam usw.
Den Nachmittag verbrachten wir mit der Erstellung und dem Aufhängen von Flyern,
dem Erkunden der Gegebenheiten vor Ort und am Abend wurden die Futterstellen eingerichtet.
Schon 2 Tage zuvor hatten wir Kontakt mit einer Dame aus Oberhausen, ca. 4 km vom Sichtungsort Foxy entfernt, in deren Garten ein unbekannter Hund unregelmäßig auftauchte, das für ihn bereitgestellte Futter fraß und sich dort ausruhte.
Wir konnten leider aber nicht mit Sicherheit davon ausgehen, dass dies Foxy war, da keine aktuellen Fotos vorlagen und man sich dort eigentlich sicher war, dass dieser fremde Hund nicht Foxy ist.

Gegen 21 Uhr, Futterstellen waren eingerichtet, Wildkameras aufgebaut, wir waren auf dem Heimweg, kam der Anruf, dass der fremde Hund wieder im Garten sei.
Diesmal konnten die Gartenbesitzer Fotos machen und es war sofort klar, das ist Foxy.
Umgedreht, nach Oberhausen, Netze ausgepackt und zwei unserer weiblichen Teammitglieder ( angeblich konnte Foxy keine Männer leiden ) wurden in den Garten gelassen.
Sie hatte sich in einem sehr dichten Weißdorngebüsch versteckt.
Mit den Netzen wurde der mögliche Fluchtweg abgehängt und dann mit viel Geduld, gutem Zureden, Leckerchen und zuletzt mit einem beherzten Zugriff die Leine drum gelegt.
Foxy war gesichert und unsere beiden Damen komplett von den Dornen zerstochen.


Wir bedanken uns bei Sarah Liebthal, Bianca Biskupski Jenny Hegemann und Jutta Bäumer ♥

Danke für eure großartige Unterstützung!!!


Thumbnail image  Thumbnail image  Thumbnail image

 

Toni (Donnie) aus Essen

20.06.2015

Toni entlief in Essen Dellwig.
Glücklicherweise hielt er sich recht schnell durchgehend in der Nähe eines Parks und angrenzendem Friedhofs auf.
Wir legten Futter aus und planten bereits das Aufstellen unserer Lebendfalle für den nächsten Tag.

Die damalige Pflegestelle inkl. Hund hat sich spät Abends noch auf den Weg zum Sichtungsort gemacht.
Dann gings ganz schnell, erst sahen sie ihn und dann erkannte er sie und kam angelaufen 
Vielleicht hat Toni (jetzt wieder Donnie) auch seinen Hundekumpel gerochen - wer weiß das schon!
Somit blieb ihm und auch uns die Lebendfallenaktion erspart :-)


Wir freuen uns immer wenn es so schnell geht und wünschen Donnie alles Gute!

Thumbnail image Thumbnail image

Copyright © Tiersichtung Deutschland
Template By Web Design Builders | Web Design Philippines
Distributed By Joomla Perfect   Sponsored By Pop Group Global | Property List | Ayos Hosting